„Ach Oma, lass sie doch! In jedem Menschen steckt was Gutes.“

(Mia, 6 Jahre)

Christliches/Spirituelles

Begegnungen

Begegnungen in Corona-Zeiten sind selten oder nur unter Sicherheitsmaßnahmen möglich. Beziehungen pflegen wir virtuell, aber merken, dass uns etwas fehlt. Nähe und Distanz passen nicht mehr natürlich zueinander. „Gerne würde ich dich jetzt umarmen, aber…“ Wie sehr merken wir alle, dass uns die gelebten Beziehungen fehlen. Was sonst so selbstverständlich war, wird jetzt kostbar und gleichzeitig schmerzlich vermisst. Nun werden uns die individuellen Bedürfnisse klarer und wir merken, wie wichtig die persönlichen Treffen für unser Miteinanderleben ist. Wenn wir davon ausgehen, dass in jedem Menschen etwas Göttliches steckt, fehlen uns nicht nur die Begegnungen mit dem Gegenüber, sondern auch dem göttlichen Anteil eines Jeden von uns. Möge dieser Gedanke uns gerade in dieser Zeit begleiten. In jedem von uns steckt etwas Besonderes, weil Gott uns liebt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/uns eine begegnungsreiche Zeit!

Ihre/Eure Kirsten Walter

Oasentage

 

Endlich wieder möglich:

Teilnahme an den Oasentagen im Haus der Stille

Infos über Kirsten Walter
02129-376998

siehe: Haus der Stille

Schmetterlingsgeschichten

Bei einem Spaziergang entdeckte ich in einem Schaufenster eine Kaffeekanne mit Schmetterlingsmotiven. Ich ging in den Laden und ließ mir die Kanne zeigen.

Ich erzählte der Ladenbesitzerin, dass der Schmetterling das Symbol unseres Vereins sei und mir sehr wichtig ist. Die Dame hörte aufmerksam zu und zeigte mir noch die dazugehörige Tasse. Sie packte alles liebevoll ein.

Auf ihrem Arm entdeckte ich ein Tattoo. Ein blauer Schmetterling „flog“ von der Armbeuge aus zum Oberarm. Ich traute mich, sie nach der Bedeutung des Schmetterlings zu fragen und sie erzählte:

„Vor drei Jahren ist meine Tochter im Alter von 20 Jahren gestorben. Ich konnte den Schmerz nicht aushalten und wusste nicht, wie ich mit der Trauer fertig werden sollte. 

Eines Tages sagte meine andere Tochter: ‚Mama, lass dir doch ein Tattoo stechen, dann hast du sie immer bei dir!‘. So kam ich zu diesem Schmetterling. Er fliegt über mein Blut direkt zum Herzen hin!“

Kirsten Walter


Vielleicht haben Sie auch ein Erlebnis mit einem Schmetterling?

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte, die Sie mit dem Symbol Schmetterling verbindet, an:

schmetterling@hospiz-haan.de

Die schönsten Erzählungen werden wir mit Ihrem Einverständnis veröffentlichen.